Arbeitsgruppe LOS

LOS Leben ohne Sucht

Seit 1980 ist Suchtprävention am BGN ein wichtiges Anliegen.

In der Arbeitsgruppe LOS („Leben ohne Sucht“)
arbeiten Vertreterinnen und Vertreter der Schüler, Lehrer und Eltern unter Einbindung der Schulärztin auf ehrenamtlicher Basis zusammen.

Jährlich wird ein Programm zu einem bestimmten Thema aus dem Spektrum der Suchterkrankungen erstellt, welches mittels Workshops und Vorträgen in verschiedenen Schulstufen umgesetzt wird. Auch Elternvorträge werden angeboten.

Themen der letzten Jahre:
Rauchen        Alkohol        Ernährung        Computer/Internet

Was passiert konkret?
Auswahlverfahren der freiwilligen Multiplikatoren in den Klassen, mehrteilige Ausbildung am Beginn der Oberstufe, laufende Fortbildungen nach Bedarf.
Workshops in den 3. Klassen zum Thema „Suchtprävention“, durchgeführt von unseren Multiplikatoren-Teams.
Gesundheitskabarett für die 4. Klassen.
Workshops zum Thema „Internet-Sicherheit“, z.T. in Zusammenarbeit mit der Polizei und Einbeziehung der Eltern für die 4. Klassen (bei Bedarf auch früher).
Filmvorführungen zu Schwerpunktthemen in den Oberstufenklassen.
Elternvorträge von Experten und Expertinnen zu ausgewählten Schwerpunktthemen.

Ziele von LOS:
Ich-Stärkung und Aufbau von Selbstbewusstsein.
Positiver Umgang mit eigenen Sehnsüchten und Bedürfnissen.
Vernünftiger Umgang mit Genussmitteln / Medien.
Realistisches Einschätzen des Gefahrenpotenzials von Drogen, Genussmitteln und des eigenen Medienkonsums.
Nein-Sagen lernen zu zweifelhaften Angeboten.
Gruppendruck erkennen und sich davon distanzieren können.
Selbstkontrolle versus Beherrscht werden durch Dinge.

Aktuelle Mitglieder von LOS :
Magdalena Diener-Schuh (Leitung), Birgit Kain, Susanne Kiss,
Martin Neuwirth, Andrea Schmidle, Erich Schön, Irene Schosseler, Erich Witzany

Aktuelles Mediatorenteam:
Manuel Janacs, Hannah Loidl, Martin Perner, Naomi Rieger